Wir bringen die Zukunft auf die Straße.

Und das schon seit 60 Jahren.

Wir feiern – Sie profitieren! In unserem Jubiläumsjahr 2019 dürfen Sie sich auf zahlreiche Highlights freuen: Mit Sondermodellen, die sie exklusiv nur bei uns erhalten, und preisverdächtigen Rabattaktionen starten wir in das Jahr. Sie überlegen ohnehin sich ein neues Reisemobil oder einen Caravan anzuschaffen? Dann sollten Sie unbedingt Ihre Augen nach unseren Angeboten offenhalten.

Jede gute Feier steht und fällt mit ihren Gästen. Deshalb planen wir einige Events bei uns in Mainz-Hechtsheim, die ohne Sie nur halb so viel Spaß machen würden. Deshalb werden wir Sie rechtzeitig dazu einladen. Und wenn Sie schon einmal hier sind, können Sie auch gerne einen Blick in unsere neue Ausstellungshalle werfen, in der wir exklusive Reisemobile zeigen werden. Sie dürfen gespannt sein!

Diese Termine sollten Sie sich vormerken!

Aktionskalender 2019

12.01.-20.01.2019

CMT Stuttgart – die Urlaubsmesse. Sie finden uns am Hymer-, am Carthago- und am Malibu-Van-Stand

18.03.-23.03.2019

Aktionswoche Eriba/Hymer bei Moser Caravaning

25.03.-30.03.2019

Aktionswoche Carthago/Malibu bei Moser Caravaning

10.05.-11.05.2019

Großes Jubiläumsfest bei Moser Caravaning: Live Musik und Late Night Shopping am Samstag bis 22 Uhr u.v.m.

31.08.-08.09.2019

Caravan Salon Düsseldorf



26.10.-27.10.2019

Herbstmesse bei Moser Caravaning





Zurück und in die Zukunft

Moser Caravaning-Pionierarbeit für die Branche

Eine Vision, ein kreativer Ansatz und ein fester Wille – das ist es, was Pioniere ausmacht. Sie gehen voran und bereiten den Weg für die, die sich von ihrer Begeisterung für Fortschritt anstecken lassen. Naturgemäß werden Sie als Erste in unbekanntem Terrain mit Hindernissen konfrontiert, auf die sie sich nicht vorbereiten konnten. Unter körperlichen Anstrengungen, mit handwerklichem Geschick und dank cleverer Ideen machen sie das Neuland begehbar. Im übertragenen Sinn waren die Straßen für das Caravaning noch nicht geteert, als mein Vater, Alois Moser, 1957 unwegsames Gelände betrat.
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
Er wollte Neues wagen und nach geschäftlichem Erfolg suchen, wo ihn bisher wenige gefunden hatten. Reisemobile gab es in Deutschland noch gar nicht und erst sehr langsam fanden sich erste Wohnwagen-Modelle auf dem Markt.
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
Mit dem „Touring“ wollte Hymer neue Maßstäbe in diesem Segment setzen. Um den „Touring“ mit seiner besonders aerodynamischen Form zur Marktreife zu bringen, war man auf der Suche nach einem Karosseriebaumeister – und man wurde fündig: Erwin Hymer persönlich stellte meinen Vater 1957 als Produktionsbandleiter ein.
Fortan entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den beiden Männern, die sogar im Bett endete…
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
… im übertragenen Sinne. Für Broschüren und Flyer ließen sich Erwin Hymer und mein Vater gemeinsam im komfortablen Bett des Touring ablichten. Mein Vater hatte großen Einfluss auf die allerersten Wohnwagen, die bei Hymer produziert wurden. Der „Touring“ jedenfalls wurde eine Erfolgsgeschichte und zugleich zum frühen Symbol einer neuen Reiseform: dem Caravaning.


Erster Hymer-Händler Deutschlands

Die Liebe war es, die meinen Vater 1959 entscheiden ließ, sich selbstständig zu machen. Er zog zu meiner Mutter Hildegard nach Mainz und eröffnete dort einen Karosseriebaubetrieb, in dem unter anderem Reparaturen an Hymer-Wohnwagen durchgeführt wurden. Mit Schlosser-Arbeiten für die umliegenden Bauern kam zusätzliches Geld in die Kasse. Ende des Gründungsjahres erweiterten meine Eltern den technischen Geschäftsbereich um den Caravan-Handel. Damit wurde Moser Caravaning zum ersten Hymer-Händler Deutschlands – ein Erbe, auf das wir auch heute noch sehr stolz sind!

Schnell wurde das Betriebsgelände in der Stadt zu klein und meine Eltern entschieden 1962 mit dem Caravan-Handel in das Industriegebiet von Mainz umzusiedeln. Meine Mutter kümmerte sich fortan um die Verwaltung des Karosseriebaubetriebes in der Stadt, während mein Vater seine Leidenschaft für das Caravaning ausleben konnte. An Steine und Mörtel für das Werkstatt- und Bürogebäude im Industriegebiet kamen sie durch Tauschgeschäfte. Mein Vater bot seine handwerklichen Leistungen gegen Material an und stand am Wochenende selbst knietief im Beton, um seinen Traum zu verwirklichen. Die Werkstatt lief sofort sehr gut und warf Gewinne ab, die reinvestiert wurden: besseres Equipment, Geländeerweiterung, weitere Caravan-Modelle.

Auf dem Domplatz in Ketten gelegt

Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
Der Handel mit Wohnwagen aber musste erst richtig angekurbelt werden. Dabei griffen meine Eltern zu aufmerksamkeitsstarken Aktionen: Sie ketteten beispielsweise ihr aktuellstes Wohnwagen-Modell am Sonntag auf dem Domplatz in Mainz an eine Straßenlaterne – selbstverständlich mit Genehmigung. Auf diese Weise verwandelten sie den öffentlichen Raum in ein Messegelände.
Mit den Jahren des Wirtschaftswunders stieg das Interesse und der Caravan Salon öffnete 1961 erstmals seine Pforten. Dort war das Interesse im Laufe des 60er-Jahre so groß, dass mein Vater stets von den „Goldgräberzeiten“ erzählte, wo die Messegäste Schlange standen, nur um die Kaufverträge zu unterschreiben.



Die Entdeckung des Reisemobils

Die Verbindung zu Hymer war indes nicht nur über die Tätigkeit als Händler stark: Mein Vater war während seiner Berufsjahre Mitglied in der „ENSG“. Dieses Händlergremium von Hymer, das er über Jahrzehnte mit prägte, hatte großen Einfluss auf alle Produktlinien und die Unternehmensausrichtung bei Hymer. Zur Beziehung von Alois Moser und Erwin Hymer scherzten gemeinsame Freunde stets über deren „Standleitung“. Höchstwahrscheinlich war sie es auch, über die eine wegweisende USA-Reise abgesprochen worden war. Mitte der 70-er Jahre flogen meine Eltern mit dem Ehepaar Hymer und den anderen Hymer-Händlern in die USA, um dort ein in Deutschland noch weitestgehend unbekanntes Gefährt zu besichtigen: das Reisemobil.
Bei General Motors warfen sie einen Blick auf den Bedford Blitz, der als Basis für Ausbauten beliebt war. Begeistert nahm die Reisegruppe einige Fahrzeuge dieses Typs mit nach Deutschland, wo sie diese in der Werkstatt von Hymer aufschnitten, um die Konstruktionsweise zu analysieren. Mein Vater erwarb auch privat ein solches Modell, weil er es nach seinen persönlichen Vorstellungen zu einem Van ausbauen wollte. Das Resultat ist legendär in unserer Familie: Außen eine Sonderlackierung, innen Teppich an den Wänden. Über Jahre war der Blitz unser Ausflugs- und Urlaubsmobil. Er ist also nicht nur eng mit der Entwicklung der Hymer-Reisemobile, sondern auch mit unserer Familiengeschichte verknüpft.
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre



Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte – wie der Vater, so der Sohn

Die zweite Hälfte der 70er- und 80er-Jahre waren von kontinuierlichem Wachstum und Werkserweiterungen geprägt. In dieser Phase verfügten wir bereits über rund 7.000 m2 Gesamtfläche und haben 1980 mit der Verpachtung des Karosseriebetriebes die Fokussierung auf das Caravan- und Reisemobilgeschäft fixiert. Das Produktportfolio wurde um Knaus- und Tabbert-Wohnwagen erweitert.
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre


Die nächste einschneidende Zäsur kam dann 1989: mein Eintritt in das Familienunternehmen. Ich muss gestehen, dass dies nicht so einfach für mich war, denn mein Vater war eine äußerst exponierte Persönlichkeit der Branche. Daneben Fuß zu fassen und als eigenständige Person wahrgenommen zu werden, erforderte es von mir meinen eigenen Weg zu gehen. Dies gelang vor allem, weil ich mir unseres Ursprungs bewusst war: Die Kompetenz im Karosseriebau hatte uns groß gemacht. Ich lernte im Alter von 18 bis 21 Jahren drei unterschiedliche Betriebe kennen – zwei aus dem Fahrzeugbau und ein weiteres aus dem Flugzeugbau. Dieses Praxiswissen half mir im Anschluss bei meinen Prüfungen zum Fahrzeugtechniker und Karosseriebaumeister – an derselben Schule in Kaiserslautern, an der mein Vater genau 30 Jahren vorher seine Titel erworben hatte. Ich konnte also technisch jederzeit mitreden. In die kaufmännische Tätigkeit bin ich schnell hineingewachsen, denn schon mit 18 Jahren habe ich auf dem Caravan Salon Wohnwagen verkauft – und zwar zeitgemäß in bescher Hose und mit blauem Zweireiher-Sakko.


Generationswechsel kurz nach dem Millenium

Moser Caravaning Jubilaeum 60 Jahre
Nach 13 Jahren, in denen ich von meinem Vater gelernt hatte, wie man Brücken zwischen der Gegenwart und der Zukunft schlägt, übernahm ich im Jahr 2002 das Unternehmen offiziell. Schon zuvor hatte ich Teile des operativen Geschäfts übernommen. Gleich zwei entscheidende Schritte für den jüngeren Erfolg von Moser Caravaning trugen sich 2005 zu: Zunächst trat meine Frau ins Unternehmen ein und identifizierte sich demnach mit unserer Leidenschaft für das Caravaning. Außerdem beschlossen wir die Öffnung des Produktsortiments für die Marken Carthago, Karmann und Pössl. Diese strategische Entscheidung brachte uns allein im ersten Jahr 75% mehr Umsatz. Bei Carthago waren wir direkt verkaufsstärkster Händler in Deutschland. Getragen von diesem Erfolg hatten wir neue Mittel um in bester Familientradition zu reinvestieren: Eine zweite Ausstellungshalle für hochwertige Reisemobile dehnte unsere Gesamtfläche auf 14.000 m2 aus, die Werkstatt erweiterten wir auf 1.120 m2 und auch der Zubehör-Shop von Movera gewann an Größe.




Auf zu neuen Ufern

Zu unserem 60. Jubiläum, das zugleich für mich 30 Jahre Moser Caravaning bedeutet, besinnen wir uns auf diese Erfolgsgeschichte und blicken zugleich freudig in die Zukunft. Ich bin meinem Vater dankbar für seinen Pioniergeist und fühle mich dem roten Faden unseres Erfolgs verpflichtet. Technische Kompetenz, Kundennähe und ein feines Gespür für den Herzschlag der Branche zeichnen uns seit jeher aus. „Zurück (und) in die Zukunft“ lautet deshalb unser Jubiläumsmotto, nach dem wir auch unsere Sondermodelle der FutureSelection benannt haben. Auf diese Weise bleiben wir auch 2019 unserem Ursprung treu: Wir bringen als Pioniere des Caravanings die Zukunft auf die Straße.


Unsere Aktionsmodelle.

FutureSelection



Moser Caravaning Sondermodelle Troll 530

Triton 430 / Troll 530

Caravan-Kult der Extra-Klasse
Wie in einer Zeitmaschine: Der stylische Touring (fast wie vor 60 Jahren) mit silbernem Außendesign, Markise und LED-Licht. Nostalgie auf drei Rädern, die Herzen höher schlagen lässt.
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++

Moser Caravaning Sondermodelle Hymer ML T 580

Hymer ML T 580

Premium-Teilintegrierter auf Mercedes-Basis
Sicherheit trifft Leichtigkeit: Zukunftsweisende Assistenzsysteme geben jederzeit ein gutes Gefühl, während das Mercedes-Chassis federleicht über die Straßen gleitet. Im Innenraum empfängt den Camper eleganter Komfort, der sich mit praktischen Stauräumen verbindet. Individuelle Freiheit für jeden Urlaubstraum garantiert!
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++

Moser Caravaning Sondermodelle BMC 580

Hymer B MC I 580

Die neue Generation der Hymer B-Klasse
„And the winner is“: Das preisgekrönte SLC-Mercedes-Chassis ist in Form gegossener Erfolg. In seiner Bauart spiegelt sich die Leichtigkeit des
Seins. Vergessen Sie den Alltag und fahren Sie einfach los! Im Inneren begeistern stufenloser Komfort und geräumiges Platzangebot. Dank ihres modernen Looks ist die B-Klasse für den German Design Award 2019 nominiert. Schicke Fassade – viel dahinter!
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++


Moser Caravaning Sondermodelle Malibu Van GT

Malibu Van GT

Großer Komfort im kompakten Format
Außen kompakt, innen großzügig: Der Malibu Van GT ist ein echtes Raumwunder. Praktische Stauräume überall und Kopffreiheit vom Steuer bis zum Heck – alles auf engstem Raum. Mit frischem Design und kraftvoller Optik strahlt er jugendlichen Charme aus. Sie haben Lust auf Urlaub? Er auch!
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++

Moser Caravaning Sondermodelle Chic T 4.9

chic c-line T 4.9

Design-Champion in der Oberklasse der Teilintegrierten
GFK-Heck: Klingt kryptisch – ist aber ein echter Hingucker! Eine besondere Harmonie und sportliche Linienführung prägen das Äußere dieses Teilintegrierten. Die Exklusivität der Optik findet im Innenraum ihre luxuriöse Fortsetzung. Hochwertiger Komfort, der Entspannung verspricht, bestimmt das Bild. Ein beheizter Doppelbodenkeller ist Ausdruck dieses hohen Anspruchs. Hier kennt Zufriedenheit keine Grenzen!
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++

Moser Caravaning Sondermodelle Chic c-line I 4.5

chic c-line 4 I 4.9

Extravaganz auf vier Rädern
Raumwunder können wahr werden: Dank abtrennbarem Schlafzimmer und einem einzigartigen Möbeldesign mit fließender Formensprache lädt dieser Integrierte zum Träumen ein. Mit diesem chic c-line I sind Sie in der Champions League der Reisemobile angekommen. Sie denken in Superlativen? Hier können Sie einen kaufen!
+++Erfahren Sie hier mehr in Kürze+++



Riesige Preisvorteile: z. B. eine Markise bis hin zu 19 % MwSt.-Betrag geschenkt u.v.m.